Jetzt unsere Wartungspauschale für Ihre Sole-Wärmepumpe bis 20 KW nutzen - Saison Check-up einer Sole-Wärmepumpe durch Firma Grobelny aus Glienicke Nordbahn
Wartung Ihrer Sole-Wärmepumpe – Saison Check-up einer Sole-Wärmepumpe bis 20 KW – durch Firma Grobelny aus Glienicke Nordbahn
13. Oktober 2022
Gartenwasserzähler Wechselpauschale 2024 – Bei Firma Grobelny ab 172,55€ (brutto)
12. Februar 2023
Jetzt unsere Wartungspauschale für Ihre Sole-Wärmepumpe bis 20 KW nutzen - Saison Check-up einer Sole-Wärmepumpe durch Firma Grobelny aus Glienicke Nordbahn
Wartung Ihrer Sole-Wärmepumpe – Saison Check-up einer Sole-Wärmepumpe bis 20 KW – durch Firma Grobelny aus Glienicke Nordbahn
13. Oktober 2022
Gartenwasserzähler Wechselpauschale 2024 – Bei Firma Grobelny ab 172,55€ (brutto)
12. Februar 2023

Hydraulischer Abgleich – Was ist das überhaupt?
Was versteht man unter einem hydraulischen Abgleich, welche Kosten sind damit verbunden und wer ist in der Lage, diese Dienstleistung für mich zu erbringen? Wir sind Ihr Ansprechpartner für den hydraulischen Abgleich und stehen Ihnen gerne zur Verfügung! Herzlich willkommen bei der Firma Grobelny in Glienicke Nordbahn.

Jeder Raum in einem Gebäude/ Haus benötigt eine bestimmte Wärmemenge (Energie) um diesen auf ein bestimmtes Temperaturniveau (gewünschte Raumtemperatur) zu erwärmen/ zu halten. Die Versorgung/ Sicherstellung der hierzu benötigten Wärmeenergie erfolgt über die Heizflächen, Heizkörper (Stahlradiatoren/ Konvektoren/ Plattenheizkörper etc.) und/ oder Flächenheizungen (Fußbodenheizung/ Wandheizung/ Deckenheizung). Aufgrund der unterschiedlichen Raumgrößen sowie weiteren Einflussfaktoren (Fläche d. Außenwände/ Fensterflächen/ Angrenzung an beheizte/ unbeheizte Räume/ Etage etc.) sind auch die auslegten Heizflächen verschieden. Diese Heizflächen müssen nun mit einer bestimmten Wärmemenge (Volumenstrom/ Wasserdurchfluss), große Flächen mit einem großem Volumenstrom und kleine mit einem kleinen, versorgt werden. Genau dies stellt ein hydraulischer Abgleich, mittels geeigneter voreinstellbarer Ventile, eines Heizsystem sicher.

Fragen zu unser Dienstleistung hydraulischen Abgleich?
Telefon: 033056 80522

Heizungscheck/ Heizungsprüfung für alle Erdgasheizungen nach EnSimiMaV - Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über mittelfristig wirksame Maßnahmen (Mittelfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung - EnSimiMaV)

Sie möchten gerne mehr über den aktuellen Zustand Ihres Heizsystems erfahren und wissen, ob ein hydraulischer Abgleich erforderlich oder bereits ausgeführt ist. Dann beauftragen Sie gleich hier (Firma Grobelny Kontaktformular) einen Heizungscheck/ Heizungsprüfung*. Wir überprüfen dann Ihre Heizungsanlage, erstellen ein Ergebnisbericht und auf Wunsch beraten wir Sie individuell und bezugnehmend auf das Ergebnis unserer Überprüfung zu Möglichkeiten der energetischen Verbesserungen Ihrer Heizanlage.

* der Heizungscheck/ Heizungsprüfung ist für alle Erdgasheizungen seit dem 01. Oktober 2022 verpflichtend gemäß EnSimiMaV

Die Durchführung eines Heizungschecks kostet (einzeln) beauftragt 209,90 € **. Wir empfehlen Ihnen den Heizungscheck im Anschluss einer Wartung der Gasheizung/ Gastherme/ des Gasgerätes/ Gaskessels durchführen zu lassen, da wir Ihnen bei der gemeinsamen Beauftragung von Wartung und Heizungscheck einen Sonderpreis von 68,90 € anbieten können.

** beinhaltet: An- und Abfahrt, Arbeits-/ Prüfzeit sowie ggf. Einstellungen einiger Regelungsparameter, Erstellung eines Ergebnisberichts

Oder nutzen Sie einfach unser Rückrufservice mit Hilfe unseres Rückruf-Formulars.

Wir sind gerne für Sie im Einsatz von Oranienburg bis Schildow, Glienicke und Schönfließ, von Gesundbrunnen in Berlin Reinickendorf mit Hermsdorf Tegel und Heiligensee bis Berlin Frohnau und von Berlin Pankow über Rosental bis Hennigsdorf, Hohen Neuendorf, Stolpe und Birkenwerder. Wir sind für Sie in den folgenden PLZ Gebieten für Sie im Einsatz. Berlin 131xx, 134xx, 1350x und in Oberhavel in 16548, 16567, 16540, 16515, 16552, 16562, 16547, 16761. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie nur anfahren können wenn Sie in den vorgenannten PLZ Gebieten verortet sind. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Schaubild zum hydraulischer Abgleich, einfache visuelle Erklärung des hydraulischen Abgleichs.

 
 

Welche Vorteile hat ein hydraulischer Abgleich?

Bei der Mehrheit der bestehenden Gebäude/ Häuser ist davon auszugehen das kein hydraulischer Abgleich des Heizsystems vorhanden ist. Dies liegt zum einen daran das sich der Standard seit der Erstellung der Anlage verändert hat und zum anderen werden im laufe eines „Gebäudelebens“ häufig Veränderungen/ Umbauten ausgeführt welche nicht immer dem Stand der Technik entsprechen. Folgende Vorteile bietet somit ein hydraulischer Abgleich:
 
  • angenehme gleichmäßige Wärmeverteilung (am besten wahrnehmbar bei Flächenheizungen wie z.B. Fußbodenheizungen, allerdings in Abhängigkeit von der Verlegeart)
  • sehr effizienter Heizanlagenbetrieb (z.B. geringere Stromkosten der Heizungspumpe sowie des Heizgerätes, geringere Brennstoffkosten des Wärmeerzeugers/ Heizgerätes)
  • Verringerung der Strömungsgeräusche in den Ventilen (hauptsächlich bei Heizkörpern)
  • Verlängerung der Lebens- und Nutzungsdauer des Heizgerätes oder des Wärmeerzeugers (z.B. durch kürzere/ effizientere Laufzeiten, Verringerung unnötiger Taktungen (AN/ AUS))
  • Erhöhung des Wohnkomforts da alle Heizflächen gleichmäßig mit Wärme versorgt werden (es kann somit kaum noch passieren das manche Heizflächen sehr warm oder mitunter sogar heiß werden und andere wiederum nur lauwarm sind und/ oder kalt bleiben)
 
 

Wie lange „hält“ ein hydraulischer Abgleich?

Da ein hydraulischer Abgleich des Heizsystems anhand des benötigten Wärmebedarfes eines jeden Raumes (ggf. Etage/ Heizstrang) errechnet und anschließend an den Ventilen eingestellt wird müssen hierzu erst wieder Änderungen/ Arbeiten durchgeführt werden wenn z.B. das Gebäude nachträglich gedämmt, Fenster mit mehrfacher Verglasung installiert oder die Heizkörper durch effizientere ausgetauscht werden sollen. Die Nutzungsdauer („Haltbarkeit“) kann somit bei 20 – 25 Jahren liegen.
 
 

Wie viel Energie (Kosten) lassen sich mit einem hydraulischen Abgleich einsparen?

Im Durchschnitt spart die Durchführung eines hydraulischen Abgleiches des Heizsystems 10-15 % der Brennstoffkosten.
(Je nach System und Anlagengegebenheiten)
 
Beispielrechnung:
  • jährliche Brennstoffkosten in Höhe von 2.500 Euro
  • erzielte Einsparungen aufgrund des hydraulischen Abgleiches = 12,5 % (Mittelwert) pro Jahr
  • durchschnittliche Nutzungsdauer 20 Jahre

Ergebnis:
2.500 Euro/ Jahr x 12,5 % (Einsparungen) = 312,50 Euro/ Jahr
312,50 Euro/ Jahr x 20 Jahre (Nutzungsdauer) = 6.250 Euro

Die gesamt eingesparten Energiekosten (laut der Beispielrechnung) betragen somit 6.250 Euro.

 
 

Welche Kosten fallen für einen hydraulischen Abgleich an bzw. ist ein Aufmaß erforderlich?

Eine Nennung der erforderlichen Kosten für die Herstellung eines hydraulischen Abgleiches ist aufgrund der vielfältigen unterschiedlichen Heizsysteme und Anlagen sowie deren Zusammensetzung und jeweiligen örtlichen Gegebenheiten leider nicht seriös möglich. Wir empfehlen Ihnen hierfür die Erstellung eines fachgerechten Aufmaßes zur Bestimmung aller notwendigen Komponenten und Materialien inkl. der Arbeitsleistungen. Die Kosten für ein Aufmaß inkl. einer Kostenschätzung betragen 128,90 Euro brutto und werden Ihnen bei der Auftragserteilung in voller Höher wieder gutgeschrieben.

 
 

Was ist für einen hydraulischen Abgleich des Heizsystems alles erforderlich und kann ich als Laie/ Endkunde diesen vielleicht selbst herstellen?

Für die Herstellung eines hydraulischen Abgleiches benötigen alle Heizflächen je ein Ventil mit Voreinstellungsmöglichkeiten sodass der erforderliche Volumenstrom/ Durchfluss eingestellt und im besten Fall auch abgelesen/ kontrolliert werden kann. Dieser erforderliche Volumenstrom muss zuvor anhand verschiedener Daten (z.B. Gebäudeart/ Heizflächen/ Raumgeometrie/ Fensterflächen) errechnet werden. Zur Berechnung können 2 Verfahren genutzt werden, 1. eine exakte Heizlastberechnung nach DIN EN 12831 (Premiumleistung – sehr aufwendig) oder 2. vereinfachtes Verfahren (Regelleistung) anhand von Erfahrungswerten aus der Fachliteratur (gutes Preis-/ Leistungsverhältnis).

Da Sie als Endkunde in den meisten Fällen keine Sachkunde von den zuvor benannten Vorgängen (voreinstellbare Ventile & Berechnung Volumenstrom) besitzen raten wir von einer eigenen Durchführung eines hydraulischen Abgleiches ab.

 
 

Wie beauftrage ich einen hydraulischen Abgleich?

Einen hydraulischen Abgleich bzw. ein fachgerechtes Aufmaß inkl. einer Kostenschätzung können Sie ganz einfach hier in unserem Rückrufformular für hydraulische Abgleiche beauftragen.

 
 

Rückruf Formular - Hydraulischer Abgleich


Hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht, wir werden uns umgehend mit Ihnen zur Dienstleistung des Hydraulischer Abgleichs in Verbindung setzen.

Hier Anfragen:

    "Ich habe die Datenschutz-Erklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen."

     

    Wie lange dauert die Durchführung eines Abgleich?

    Falls alle erforderlichen Bauteile (Ventile mit Voreinstellungsmöglichkeiten & am besten mit Volumenstrom- / Durchflussanzeige) vorhanden und in Funktion sind dauert die Durchführung eines hydraulischen Abgleiches für z.B. ein Einfamilienhaus ca. 3 Stunden. In allen anderen Fällen wird die erforderliche Arbeitszeit mittels des zuvor erstellten Aufmaßes bestimmt/ festgelegt.

     
     

    Was muss ich bei einem bereits hydraulisch abgeglichenem Heizsystem im Falle einer Reparatur/ Sanierung der Heizanlage beachten?

    Bei einer Reparatur/ Erneuerung von Heizkörpern sollten Sie folgendes beachten:

    • am besten baugleiche Heizkörper verwenden (Bauhöhe, Baulänge, Anzahl der Heizplatten), alle
      Ventileinstellungen bleiben somit erhalten/ nutzbar
    • werden spezielle Heizkörper gewünscht (größere / kleinere / besondere Bauform) oder erforderlich (z.B. bei einer Umstellung des Heizsystems auf eine Wärmepumpe) müssen hierfür die Volumenströme neu ausgerechnet und eingestellt werden

    Bei einer Erneuerung des Heizgerätes/ Wärmeerzeugers sollten Sie folgendes beachten:

    • allgemein eine Sicht-/ Funktionsprüfung der vorhanden Einstellungen ggf. eine Nachjustierung durchführen lassen
    • wenn das Heizsystem bereits mit der möglichst niedrigsten Vorlauftemperatur betrieben wird (was nicht immer der Fall ist bzw. so eingestellt ist) müssen keine weiteren Veränderungen vorgenommen werden, andernfalls empfehlen wir aus Energiespargründen eine Absenkung der Vorlauftemperatur