Firma Grobelny - Dusche, Duschkabinen und Badewannenaufsatz in Nordberlin und Oberhavel - Ihr regionaler SHK Familien Meisterbetrieb
Ihre neue Duschabtrennung/ Duschkabine (auch in Echtglas). Geliefert und montiert von Firma Grobelny.
23. Juli 2022
Wartungspauschale für eine Ölheizung bis 35 KW nutzen - Saison Check-up eines Ölheizgerätes durch Firma Grobelny aus Glienicke Nordbahn
Wartung Ihrer Ölheizung – Jahres Kontrolle eines Ölheizgerätes bis 35 KW – durch Firma Grobelny aus Glienicke Nordbahn
13. September 2022

Jetzt unsere Wartungspauschale für Ihre Gasheizung bis 35 KW nutzen - Saison Check-up eines Gasheizgerätes durch Firma Grobelny aus Glienicke Nordbahn

Die Wartung (inkl. Anfahrt, Kleinstmaterial, Einsatz Abgasmessgerät) eines Gasheizgerätes bis 35 KW kostet 264,54 € inkl. MwSt. (mit Wartungsvertrag).

Telefon: 033056 80522

Oder nutzen Sie einfach unser Rückrufformular.

 

Rückruf Formular - Wartung Ihrer Gasheizung


Hinterlassen Sie uns eine kurze Nachricht, wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hier Anfragen:

    "Ich habe die Datenschutz-Erklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen."

     

    Das Kleingedruckte zur Pauschale "Wartung eines Gasheizgerätes bis 35 KW"

    * Vorort-Termin, Pauschale = Wartung eines Gasheizgerätes bis 35 KW kostet 264,54 € brutto (inkl. Anfahrt, Kleinstmaterial, Einsatz Abgasmessgerät) wenn ein aktiver Wartungsvertrag bei Firma Grobelny besteht, An- und Abfahrt (von Oranienburg bis Schildow, Glienicke und Schönfließ von Gesundbrunnen in Berlin Reinickendorf bis Berlin Frohnau und von Berlin Pankow bis Hennigsdorf, Hohen Neuendorf, Stolpe und Berlin Hermsdorf), Kleinmaterial, Ersatzteilanfragen, Erstellung Kostenschätzung. Wir sind für Sie in den folgenden PLZ Gebieten für Sie im Einsatz. Berlin 131xx, 134xx, 1350x und in Oberhavel in 16548, 16567, 16540, 16515, 16552, 16562, 16547, 16761. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie nur anfahren können wenn Sie in den vorgenannten PLZ Gebieten verortet sind. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

     
     

    FAQ Heizungswartung/ Gasheizung/ Wartung

     

    Heizsysteme Gas kurz erklärt

    Das Grundprinzip der einer klassischen Gasheizung
    Ein mit Gas betriebener Brenner befeuert einen wassergefüllten Heizkessel/ Therme (Wärmetauscher) und erwärmt somit das sich darin befindliche Wasser. Mittels einer Heizungsumwälzpumpe wird das erwärmte Wasser (ca. 70° Heizkörper/ 45°C Fußbodenheizung) durch das Heizungssystem gepumpt und die darin enthaltene Wärmeenergie über die unterschiedlichen Heizflächen (Heizkörper u./o. Fußbodenheizung) an den Raum abgegeben. Das nach der Wärmeabgabe abgekühlte Heizwasser gelangt durch den Pumpendruck wieder zurück zum Heizkessel und wird von neuem erwärmt.

    Wartung – was ist das eigentlich?

    Wartung (gemäß DIN 31051):
    “Maßnahmen zur Verzögerung des Abbaus des vorhandenen Abnutzungsvorrats.“

    Übersetzt bedeutet das:
    Bei einer Wartung wird der Ist-Zustand des Wärmeerzeugers durch Prüfung ermittelt und beurteilt. Anschließend wird durch Reinigungs-, Einstellungs-, Erneuerungs- und Auffüllungsarbeiten versucht so nahe wie möglich an den Soll-Zustand des Wärmeerzeugers (Auslieferungszustand) heran zukommen. Ziel einer Wartung ist somit die Wahrung/ Wiederherstellung des Geräte-Soll- Zustandes.

    Welchen Unterschied gibt es zwischen einem Ersatzteil und einem Verschleißteil?

    Ersatzteil (gemäß DIN 31051):
    „Objekt zum Ersatz eines entsprechenden Objekts, um die ursprünglich geforderte Funktion des Objekts zu erhalten.“

    Verschleißteil (gemäß DIN 31051):
    „Objekt das an Stellen, an denen Betriebsbedingt Abnutzung auftritt, aus wirtschaftlichen Gründen eingesetzt wird, um dadurch andere Objekte vor Abnutzung zu schützen, und das vom Konzept her für den Austausch vorgesehen ist.“

    Ein Ersatzteil (z.B. Gebläse, Pumpe, Regelung, Wärmetauscher etc.) hat grundsätzlich eine längere Lebens-/ Nutzungsdauer als ein Verschleißteil (z.B. Brennerdichtung, Zündelektroden, Gasdichtungen, Überwachungselektroden, Wärmetauscherdichtungen, Filter etc.) und wird in den meisten Fällen eher nach einem defekt erneuert, wohin gegen ein Verschleißteil bereits nach einem vorgeschriebenem Nutzungszeitraum erneuert werden muss um einen dauerhaft zuverlässigen Betrieb des Heizgerätes sicherstellen zu können.
     

     

    Musterbilder zu Gasheizungen & Wartung

    Wie kann ich eine Wartung bei Firma Grobelny für meine Gastherme beauftragen und was kostet diese?

    Wir bieten Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten für die Beauftragung einer Wartung. Die schnellste Kontaktmöglichkeit besteht über das Telefon. Unser Büro ist innerhalb unserer Bürozeiten unter folgender Rufnummer zu erreichen: 033 056- 805 22. Alternative können Sie uns Ihre Kontakt- und Gerätedaten auch per Mail an shk@firma-grobelny.de senden. Wir melden uns dann innerhalb von 24 h bei Ihnen zurück.

    Bitte halten Sie zur Auftragserteilung folgende Informationen bereit:
    Hersteller (Wärmeerzeuger, ausschließlich unsere Industriepartner), Typ (ggf. Seriennummer), Baujahr (max. 20 Jahre alt)

    Sollten Ihnen diese Daten fehlen senden Sie uns einfach ein Foto vom Typenschild des Wärmeerzeugers an shk@firma-grobelny.de oder vereinbaren Sie mit uns einen kostenlosen Vorort-Termin (im Wert von 117,22 € brutto) zur Datenaufnahme unter 033 056- 805 22.

    Die Wartung (inkl. Anfahrt, Kleinstmaterial, Einsatz Abgasmessgerät) eines Gasheizgerätes bis 35 KW kostet ab 264,54 € brutto (mit Wartungsvertrag*).

    * Vorteile eines Wartungsvertrages:

    • Aufnahme in unserer Kundendatenbank als VIP Kunde d.h., Sie haben Anspruch auf unseren exklusiven Notdienstservice und dieser wird am selben Tag die fehlerhafte Anlage anfahren

    • 10 % Preisnachlass auf die reguläre Wartungspauschale

     

    Wie notwendig ist die regelmäßige Wartung meines Gas-Heizgerätes?

    Wir empfehlen Ihnen die Wartung Ihres Heizgerätes alle 12 Monate. Innerhalb dieser 365 Tagen ist das Gerät ca. 4.000 – 6.000 Stunden in Betrieb. (Zum Vergleich, ein Auto das durchschnittlich 2 Stunden pro Tag genutzt wird schafft es gerade einmal auf ca. 1.500 Betriebsstunden im Jahr (Urlaub und Sonderfahrten berücksichtigt) und muss ebenfalls alle 12 Monate, ggf. auch früher, gewartet werden) Bei dieser hohen „Laufleistung“ Ihres Heizgerätes können sich, bedingt durch den natürlichen Verschleiß, viele Parameter ändern/ verstellen/ verschmutzen welche durch eine fachgerechte Wartung erkannt und behoben werden. Durch eine regelmäßige Wartung beugen Sie somit Energieverschwendung vor, erhalten langfristig die Güte des Heizgerätes und sichern sich eine dauerhaft zuverlässige Versorgung mit Raumwärme und Warmwasser.

    Gründe für eine Wartung:

    • Erhöhung der Energieeffizienz

    • Verminderung kostenintensiver Reparaturen

    • Erhalt der Güte

    • Sicherstellung eines verlässlichen Betriebes

    Was beinhaltet die Wartung eines Gas-Heizgerätes alles?

    Die Wartung für einen Wärmeerzeuger/ Heizgerät (Gasheizung) sollte folgende Punkte beinhalten:

    • allg. Zustandsüberprüfung
    • Sicht- und Funktionskontrolle einschließlich der Sicherheits- und Regeleinrichtung
    • Überprüfung der brennstoff- und wasserführenden Anlagenteile auf Dichtheit, sichtbare Korrosions- und Alterungserscheinungen
    • Überprüfung des Brenners einschließlich der Zünd- und Überwachungseinrichtungen, ggf. Reinigung
    • Überprüfung von Brennraum und Heizflächen auf Verschmutzungen. Ggf. Reinigung
    • Sicht- und Funktionsprüfung des Abgassystems
    • Prüfung des Heizungsanlagendruckes und des Membranausdehnungsgefäßes, ggf. Ergänzung
    • Endkontrolle der Wartungsarbeiten, Erstellen von Wartungsprotokoll, Erprobung im Betriebszustand

    Was gilt es bei Reparaturen einer Gasheizung zu beachten?

    Aufgrund der stetig komplexer werdenden technischen Zusammensetzung von Heizgeräten raten wir unseren Kunden eine Reparatur ausschließlich durch ausgebildete SHK Fachleute ausführen zu lassen. Folgende Fehler/ Schäden können u.a. bei nicht Beachtung dieses Hinweises entstehen:

    Gas-Heizgeräte:

    •  erhöhter Abgasverlust (höherer Brennstoffverbrauch)

    • Fehlzündungen („Verpuffung“) des Brenners (Beschädigung des Brenners)

    • zu hoher Wasseranlagendruck (stetiger Wasseraustritt aus dem Heizungs-Sicherheitsventil)

    • Fehlerhaft eingestellter Brenner, Brenner startet nicht (keine Heizung & Warmwasser)

    • falsche Einstellungen der Heizungsregelung (einige Räume bleiben kalt u./o. sind zu warm)

    Was kann ich selber tun bei einer Störung (Ausfall meiner Gasheizanlage):

    Als Verbraucher haben Sie leider nur sehr begrenzte Möglichkeiten im Falle einer Heizungsstörung. Sie können die Stromversorgung zum Wärmeerzeuger (Sicherungen) überprüfen, ob diese eingeschalten sind. Des Weiteren können Sie den Wasseranlagendruck (Heizungskreis) überprüfen und bei Bedarf einen SHK Fachbetrieb mit der Auffüllung des Kreises beauftragen. Wichtig für die Beauftragung einer Störungsbeseitigung ist unter anderem welche Störung wird von dem Wärmeerzeuger u./o. dessen Regelung anzeigt (z.B. A11), um welchen Wärmeerzeuger (Hersteller, Typ, Seriennummer) handelt es sich und wie lange besteht die Störung bereits.

    Weitere Informationen zu den Dienstleistungsangeboten von Firma Grobelny finden Sie unter Leistungen. Unsere vollständigen Kontaktdaten finden Sie unter Kontakt.